Grundlegendes zum Golfsimulator

Auf der rechten Seite befindet sich der Steuerungscomputer mit Touchscreen. Im Kasten unter dem Touchscreen finden Sie ausgedruckte Anleitungen und weitere Informationen.

Die dunkelgrüne Sensoren-Matte in der Mitte darf keinesfalls betreten werden! Probeschwünge müssen neben dieser dunkelgrünen Matte durchgeführt werden. Beachten Sie aber, dass sie nicht den Beamer oder die Überkopfsensoren beim Probeschwung beschädigen und treten Sie besser einen halben Schritt nach hinten.

Es darf sich immer nur ein einziger Golfball auf der gesamten grünen Matte befinden! Ansonsten können die Überkopfsensoren den Ball nicht korrekt messen und der Ballflug wird völlig falsch ausfallen.

Der Simulator im ausgeschalteten Zustand.

Wo muss ich schlagen?

Putting Matte

Drives / Eisen / Chips

Normale Schläge immer mittig im mit schwarzen Punkten markierten Kreis. Je genauer der Ball in der Mitte liegt, umso besser kann der Sensor den Ballflug errechnen.

Putten

Putts werden vom hinteren einzelnen schwarzen Punkt gespielt. Man puttet über die Sensoren hinüber, die so den Schläger beim Durchschwung und den Ball beim Rollen messen.

Start der Simulator-Software

Auf der rechten Seite befindet sich der Steuerungscomputer mit Touchscreen. Im Kasten unter dem Touchscreen finden Sie ausgedruckte Anleitungen und weitere Informationen.

Startet der Simulator nicht automatisch oder stürzt ab, dann klicken Sie am Windows-Desktop einfach auf das E6Golf-Icon. Das startet die Simulator-Software automatisch neu.

Während Sie spielen ist links unten immer das E6-Icon zu sehen. Mit einem Klick darauf öffnet sich immer das Menü oder sie können Einstellungen verändern.

Die E6 Connect Simulator-Software ist eine Neuentwicklung und liegt derzeit nur in Englisch vor. Das führte leider mehrfach bei der Eingabe von E-Mail-Adressen und Passwörtern zu Problemen. Benutzen Sie daher im Zweifel besser den Touchscreen zur Eingabe von Buchstaben, da hier die angetippten Zeichen sichtbar werden.

Die Messung funktioniert nicht / Meine Schläge sind zu kurz!

Sind auch keine Tees oder gar Bälle im roten Bereich gewesen? Auf der grünen Matte darf sich nur ein einziger Ball befinden – nämlich jenen den man schlagen möchte! Nach jedem Schlag muss der Ball aufgehoben und von der grünen Abschlagmatte entfernt werden. Auch die Tees sollten immer außerhalb der roten Zone hingelegt werden. Ansonsten kann es zu drastischen Fehlmessungen durch die Überkopfsensoren kommen. Bisher waren Fehlmessungen meist durch die SpielerInnen selbst verschuldet.

Die rote „Sperrzone“ ist zu beachten!