2. Meisterschaftsrunde

TC-Ulmerfeld Hausmening 1

Die 1. Herrenmannschaft unterliegt im 2. Heimspiel sehr unglücklich den UTC Scheibbs mit 4/5 trotz einer 4/2 Führung nach den Einzelspielen.

Im Derby gegen den UTC Scheibbs rechnete man sich gute Chancen ein, den 1. Sieg einzufahren.

Im Spitzenspiel agierte unsere Nr. 1, Johannes Bangratz nur zu Beginn etwas fehlerhaft. So konnte Michael Weinberger den 1. Satz ziemlich lange offen halten. Trotz starker Leistung des Gastes konnte der für Hausmening spielende Bangratz den ersten Satz für sich entscheiden. Bangratz wurde in Satz 2 von Punkt zu Punkt sicherer und ließ den Scheibbser im 2. Satz keine Chance und siegte verdient mit 6/4 und 6/0.

Stefan Krimm, noch immer körperlich angeschlagen, zeigte in seiner 2. Begegnung phasenweise bereits gutes Tennis. Am Ende reichte es jedoch nur für mehrere sehenswerte Ballwechsel. Am Ende verlor Stefan das Spiel mit 0/6 und 2/6.

Stefan Bojic zeigte auch im 2. Spiel eine solide Leistung. Er begann die Partie mit zahlreichen leichten Fehlern und war im 1. Satz ziemlich chancenlos. Er kämpfte sich jedoch zurück und gewann seine Partie schlussendlich verdient mit 0/6 6/4 und 6/2.

Jonas Gundacker zeigte in seiner 2. Partie, dass mit ihm in der heurigen Saison in jedem Spiel zu rechnen sein wird. Er spielte phasenweise richtig gutes Tennis und gewann sein Spiel eindrucksvoll in 2 Sätzen. Mehrere Ballwechsel waren sehr sehenswert und begeisterten die Zuseher.

Jonas

Pilsinger Patrick „La Paz“ gab sein Comeback als Einzelspieler des TC Hausmening. Nach teilweise unsicherem Beginn und aufgrund fehlender Spielpraxis, benötigte Patrick 6 Games um erstmals einen Gamegewinn zu verbuchen. Ab diesem Zeitpunkt agierte Patrick jedoch aggressiver und spielte taktisch viel besser. Nach verlorenen ersten Satz gewann Patrick Satz 2 völlig verdient mit 7/5. Zu Beginn des 3. Satzes vergab Patrick einige Möglichkeiten und musste auch aufgrund der extremen Hitze nach guter Leistung mit 2/6 im 3. Satz die Segel streichen.

Die Nr. 6, Julian Anderle zeigte, dass er heuer auch in der Landesliga B jederzeit für Punkte gut ist. Er begann seine Partie furios und lag rasch zu Beginn mit 4:0 in Front und holte sich Satz 1 mit 6/3. Im 2. Satz agierte sein Konkurrent mit weniger Eigenfehler und konnte somit das Spiel lange offen halten. Auch sah man Julian bei mehreren Ballwechseln seine fehlende Matchpraxis an. Schlussendlich gewann er jedoch den 2. Satz nach einer sehr guten kämpferischen und spielerischen Leistung mit 7/6 und holte somit den 4. Punkt für Hausmening. Was hier wohl mit mehr Matchpraxis möglich wäre?

Somit ging man zuversichtlich in die 3 Doppelpartien, die jedoch für Hausmening eine bittere Entäuschung wurden. Verlor das 1. Doppel Bangratz/Gundacker ihr Doppel noch ziemlich eindeutig mit 3/6 und 3/6 so knapp und glücklos gingen die beiden Doppelspiele Bojic/Pilsinger mit 7/10 und Krimm/Anderle J. mit 8/10 im 3. Satz verloren. Diese Niederlage war wirklich bitter.

Hier die weiteren Ergebnisse der Herren von Spieltag 2:

UTC Biberbach   2                           –             TC Ulmerfeld/Hausmening 2        6:3

Union Allhartsberg 2                      –             TC Ulmerfeld/Hausmening 3        2:7

TC Ulmerfeld/Hausmening 4        –             Tennisclub St. Valentin 5               6:3

 

Damen

ASK Ybbs 1                                        –             TC Ulmerfeld/Hausmening 1        4/3

 

 

Schreibe einen Kommentar